FANDOM


Wolvix
Entwickler Kenneth „Wolven“ Granerud und andere
Aktuelle Version 1.1.0 („Hunter“)
Freigabedatum 4. August 2007
Abstammung \ GNU/Linux
  \ SLS
    \ Slackware
      \ Wolvix
Kernel monolithisch
Architekturen x86
Lizenz diverse
Sonstiges englischsprachig
Website wolvix.org

Wolvix ist eine desktoporientierte Linux-Distribution, die auf Slackware basiert. Sie nutzt die Desktop-Umgebung Xfce. Hauptsächlich ist Wolvix für private Benutzer gedacht, die eine ausgeglichene Mischung zwischen alltäglichen Aufgaben, Kreativität, Arbeit und Unterhaltung möchten.[1]

Philosophie Bearbeiten

Wolvix ist ein nicht kommerzielles Projekt, dass nur dazu dient, den Entwicklern eine Möglichkeit zu geben, ihre Kreativität auszuleben. Es ist nur ein Projekt zum Spaß und um mehr über Linux zu erfahren. Deshalb sollte es auch nicht in empfindlichen Bereichen eingesetzt werden.[1]

Die Anwendungen sollen so einfach zu bedienen sein, wie nur möglich. Kein großes Fachwissen soll zur Benutzung erforderlich sein. Der Benutzer sollte einfach das tun können, was er möchte, ohne vorher viel einzurichten oder sich zu informieren.[1]

Geschichte[1] Bearbeiten

Der erste Prototyp von Wolvix wurde 2004 basierend auf Feather Linux erstellt. Obwohl sich das in der Zwischenzeit relativiert hat, war Wolvix ursprünglich hauptsächlich für Spiele gedacht, weshalb diese auch heute noch eine große Rolle spielen. Nachdem dieser Prototyp aufgrund vieler Probleme zur Frustration und Aufgabe geführt hatte, starteten die Entwickler einen neuen Versuch mit Gentoo Linux, der jedoch auch scheiterte.

Erst im Jahre 2005, nachdem die Idee von Wolvix eigentlich schon verworfen war, bekam Kenneth Granerud, der Hauptentwickler der Distribution, einen USB-Stick geschenkt, für den er ein passendes Betriebssystem suchte. Dabei stolperte er über SLAX, was wieder neue Hoffnung in ihm aufweckte, doch ein Wolvix zu programmieren.

Die erste Version von Wolvix wurde im August 2005 veröffentlicht.

Einige Monate später wurde Wolvix 1.0.2 veröffentlicht, was von TuxMachines sehr gute Kritik bekam. Das hatte einen großen Zulauf an die Wolvix-Benutzergemeinschaft zur Folge.

Für die Wolvix-1.0.4-Version wurden drei verschiedene Editionen erstellt:

  • Desktop-Edition: hauptsächlich für Büroanwendungen und andere allgemeine Aufgaben
  • Media-Edition: Edition zum Konsumieren und Erstellen von Medien
  • Spiele-Edition: hauptsächlich für PC-Spiele, wie es die ursprüngliche Idee von Wolvix war

Einige Zeit nach der Herausgabe dieser Version wurde erstmals das Wolvix Control Panel von Oithona programmiert, welches eine Reihe an Anwendungen zur Systemadministration bereitstellt.

Ab Version 1.0.5 wurden die drei oben erwähnten Versionen jedoch zur einzigen Version Hunter vereint, von der es auch noch die kleinere Cub-Edition mit geringerem Speicherverbrauch gibt. Die Hunter-Version unterscheidet sich von der Cub-Version lediglich durch weitere installierte Programme. Version 1.0.5 war die erste Version, die eine grafische Oberfläche zur Installation und das Wolvix Control Panel bereitstellte.

Ab Version 1.1.0 lief die bisher gebrauchte Lizenz aus und Wolvix wurde auf Basis der aktuellen Slackware-Version (11.0) entwickelt.

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Wolvix-Projektseite: About


Wikidata-logo Im Wikidata-Objekt Q3028548 befinden sich offene Daten zum Thema und Links zu Wikimedia-Projekten.
Info Sign  Dieser Wikipedia-Artikel wurde gemäß GFDL bzw. CC-by-sa mit allen Versionen importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki