FANDOM


Der Tux ist ein kernelbasierter Webserver für Linux, entwickelt von Ingo Molnár und unter der GPL lizenziert. Benannt ist er nach dem Linux-Maskottchen Tux. Dadurch, dass er direkt im Kernel läuft, kann er statische Websites sehr schnell ausliefern, indem Daten direkt aus dem Arbeitsspeicher an die Netzwerkkarte gesendet werden. Es ist auch möglich, CGI-Programme auszuführen, wodurch sich allerdings der Geschwindigkeitsvorteil erübrigt. In der Position direkt im Kernel liegt aber auch der größte Nachteil von Tux: Durch einen Programmierfehler würde ein Angreifer vollständige Kontrolle über den Server erlangen.

Tux war kein regulärer Bestandteil des Linux-Kernels. Einige Distributionen (wie z. B. Fedora) haben Tux jedoch in ihren aktuellen Kernelpaketen.

Weblinks Bearbeiten


Wikidata-logo Im Wikidata-Objekt Q382088 befinden sich offene Daten zum Thema und Links zu Wikimedia-Projekten.
Info Sign  Dieser Wikipedia-Artikel wurde gemäß GFDL bzw. CC-by-sa mit allen Versionen importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki