FANDOM


SAP
Entwickler SAP Deutschland SE & Co. KG
Erscheinungsjahr 1972
Aktuelle Version SAP ERP Central Component (ECC) 6.0 Enhancement Package 7
Betriebssystem UNIX
Programmier­sprache ABAP
Kategorie Software
http://www.sap.com/germany/index.html

SAP ist der Name eines Softwareherstellers, dessen Hauptsitz im baden-württembergischen Walldorf liegt. Das Unternehmen entwickelt und vertreibt Software für die Abwicklung von Geschäftsprozessen in Unternehmen, unter anderem für die Buchführung, das Personalwesen, die Lagerverwaltung, Einkauf, Produktion und Vertrieb. Obwohl mittlerweile nicht mehr aktuell, wird SAP teilweise als Synonym für das von SAP entwickelte Softwareprodukt "SAP ERP" (Enterprise-Resource-Planning) verwandt.

Geschichte des Unternehmens

SAP wurde im Jahre 1972 von fünf ehemaligen IBM-Mitarbeitern gegründet. Bereits mit der Entwicklung der ersten Prototypen war das ausschließlich deutsche Unternehmen dem amerikanischen Konkurrenten jedoch voraus, denn statt auf die veraltete Lochkartentechnologie nutzte SAP die "Echtzeit"-Bildschirmeingabe. Aufgrund des großen Erfolges wurde der Firmensitz von Mannheim in ein großes Bürogebäude nach Walldorf gelegt, das heute noch existiert. Bereits 1982 wurde SAP R/2 erschaffen, dessen modulare Struktur noch stark an die heutige ERP-Software erinnert. Das gilt auch für den zehn Jahre später erschienenen Nachfolger "SAP R/3", bei dem man aufgrund von gestiegener Hardwareanforderungen jedoch auf mit Oracle-Datenbanken ausgestattete Unix-Server umsteigen musste. So wechselte man quasi "über Nacht" vom Host-Terminal-System zum Client-Server-Modell.

Heute verfügt SAP über mehr als 60.000 Mitarbeiter und erwirtschaftet jährlich einen Umsatz von ca. 16 Mrd. EUR. Aus der ursprünglichen Gbr wurde eine AG, die sowohl an der Frankfurter- als auch an der New-Yorker-Börse gehandelt wird. Insgesamt unterhält die SAP 120 Tochtergesellschaften und ist in 14 Ländern selbst vertreten. Der Marktanteil der ERP-Software liegt laut eigenen Angaben bei weltweit 28,7%, die sich auf 251.000 Kunden und etwa 12 Millionen Anwender verteilen.

Sap

Produkte und Entwicklung

Bereits mit SAP R/2 wurde die modulare Struktur der nachfolgenden Produkte etabliert, obwohl diese rein architektonisch noch nicht voneinander getrennt waren, sondern lediglich als "Software innerhalb einer Software" aufgerufen werden konnten. Die Kernmodule waren:

- Finance (FI)

- Controlling (CO)

- Materials Management (MM)

- Sales and Distribution (SD)

- Production Planning (PP)

- Human Capital Management (HCM)

Zwar verfügt auch SAP R/3 über ein solches Modulsystem, im Rahmen der Überarbeitung für die später veröffentlichte "Business-Suite" ist man jedoch dazu übergangen, verschiedene Module innerhalb von Softwarepaketen zusammenzufassen. ERP (Enterprise Resource Planning) ist eines dieser Softwarepakete. Darüber hinaus hat SAP auch spezifisch zusammengefasste Branchenlösungen im Angebot. Dabei handelt es sich um eine vorkonfektionierte Auswahl von Paketen und Modulen, die speziell auf die Anforderungen verschiedener Branchen (Banking, Retail, Healthcare etc.) zugeschnitten werden.

Netweaver und heutiges Programmportfolio

Netweaver ist die Integrationsplattform für die ab 2004 erschienenen Basispakete der Business-Suite. Durch den Aufbau einer serviceorientierten Architektur ist Netweaver eine Möglichkeit, beispielsweise von Tochterunternehmen oder Drittanbietern angebotene Software über die angebotene API an die Business-Lösungen anzubinden und so eine noch höhere Effizienz und Kompatibilität zu schaffen. Innerhalb von Netweaver ist es den Unternehmen möglich, auch unspezifische SAP-Module miteinander zu verwenden und sich so ein eigenes Modulpaket aufzubauen. Netweaver läuft auf beinahe allen bekannten Serverbetriebssystemen und unterstützt überraschenderweise sogar die veralteten IBM OS/400 sowie z/OS. Mit Business One hat SAP einen großen Schritt in Richtung vereinfachter Preisstruktur gewagt und bietet eine Softwarelösung, die sich in puncto Preis und Umfang an kleine bis mittelständische Unternehmen richtet, die mit den Business-Suites nur wenig anfangen können. Auch in Zukunft ist der Ausbau dieses Marktes geplant, während bestehende Module etwa im zweijährigen Abstand überarbeitet werden.

Weblinks

SAP Homepage

SAP Facebook

SAP Youtube Channel

duerenhoff SAP-Stellenanzeigen

Karista Gehaltsvergleich

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki