FANDOM


Palette CAD ist eine CAD-Software für mittelständische Handwerksbetriebe, den planenden Fachhandel und für Planungsbüros in der Inneneinrichtung. Das Programm Palette CAD ermöglicht das Planen, das Präsentieren mit Multimedia und die Übergabe an CNC-Maschinen. Die aktuelle Version 8 wurde im Oktober 2012 vorgestellt. Die Palette CAD-Software wird von 6500 Betrieben in über 27 Ländern genutzt und steht in 9 Sprachen zur Verfügung.[1]

GeschichteBearbeiten

Das Unternehmen wurde 1988 vom Ofenbauer Jochen Schmidt gegründet und entwickelte den Kachelofenplaner Raumplan 3D auf DOS-Basis. Später hieß das Unternehmen Palette Büro- und Datenservice, hat sich bis 1994 im Bereich der Kachelofenplanung etabliert. Mit der Entwicklung von Windows 3.11 gab es eine erhöhte Nachfrage nach der Bedienung des Computers mit der Maus und nach Farbdarstellungen und das Unternehmen löste sich vom DOS-System. 1994 kam der Unternehmensberater Walter Zinser in die Firma, der eine Möglichkeit gesucht hatte, sich im IT-Bereich selbstständig zu machen. Er entwickelte gemeinsam mit Jochen Schmidt die Idee, eine CAD-Software mit Bearbeitungsmöglichkeiten des Schneidens und Sägens von Objekten und einer guten Grafik zu entwickeln.

Walter Zinser gründete 1995 das Unternehmen Palette CAD. Die Anfänge der Palette CAD GmbH lagen in der Zeit von Windows 95 in der 32-bit-Architektur. Angelehnt an den Namen Windows 95 hieß die erste Version Palette 95, charakteristisch für diese Version waren intelligente Objekte, die das Planen vereinfachten. Die anfängliche Konzentration auf das Ofenbauerhandwerk hat sich als Marktlücke herausgestellt. Später entdeckte man auch Bedarf in anderen Branchen an einem CAD-Programm, das dem CAD für Architekten zwar ähnlich, aber auf die Anforderungen des Handwerks zugeschnitten ist. Es kamen Kataloge für Fliesen und Naturstein, den Sanitärgroßhandel, Badplaner, Holzbearbeitung und Objekteinrichtung hinzu. Seit 1996 gab es weiter Entwicklungsschritte in der Grafik, angefangen 1996 von der Berechnung farbiger Bilder in wenigen Minuten, seit 2000 wurde mit der Integration von Open GL das Planen in farbechter Planungsumgebung möglich und das Programm war seither ein CAD-Programm. Die Version 7 enthielt eine Fotorealistik sowie künstlerische Darstellungen wie Aquarell und Marker, aber auch Panorama-Darstellungen wie Palette MOVE[2] und animierte Zeichnungen wie Palette Sketch [3]. Mit Palette CAD 8 wurden die Benutzeroberfläche überarbeitet, um das Programm einfacher und noch besser erlernbar zu machen.

3D-Planungssoftware Palette CAD Bearbeiten

Die Zielgruppe für die CAD-Planungssoftware sind alle Berufsgruppen des Innenausbaus wie Sanitär, Fliese, Badgestalter, Natursteintechniker, Schreiner und Tischler, Innenarchitekten und Ofenbauer. Palette CAD ist ein echtes 3D CAD, das nicht auf Linien sondern auf feste Körper, sogenannte Solids, basiert und dadurch intuitiv zu bedienen ist. Exakte und maßhaltige Planungen werden ermöglicht durch die Punktfangmethode. Palette CAD unterstützt die Betriebssysteme Windows Vista, Windows 7 und Windows 8 und ist in seiner Bedienung an Windows angepasst. Die Software enthält eine CNC-Übergabe, über die Bearbeitungsdefinitionen aus Palette CAD an das WOP-System der Maschine übergeben werden können.Relevant für die Fertigungsvorbereitung ist die automatische Erstellung einer Stückliste. Die drei Hauptbereiche des Programms sind Planen, Präsentieren und die Fertigungsvorbereitung. Produktergänzungen und zusätzliche Anwendungen werden über Schnittstellen realisiert. Ein Beispiel hierfür ist die Schnittstelle zu Dynaplan [4] von der Firma Julius Blum oder Schnittstellen zu gängiger Bürosoftware und Warenwirtschaftssystemen.

Ein Schwerpunkt neben dem Planen sind die Präsentationsmöglichkeiten und damit die verkaufsoptimierte Visualisierung. Für die Darstellung der Planungen kommt z.B. Fotorealistik mit Umgebungslichtsimulation und Motivautomatik zum Einsatz. Weitere Darstellungsmöglichkeiten sind z. B. Aquarell und Marker. Animierte Panoramen ermöglichen einen 360°-Grad- Rundumblick in der Planung und der Export der Planung in ein Spiele-Umgebung das Durchlaufen des Raumes und die freie Bewegung im Raum.

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Verbreitung
  2. Palette MOVE
  3. Palette Sketch
  4. Schnittstelle zur Dynaplan
Info Sign  Dieser Wikipedia-Artikel wurde gemäß GFDL bzw. CC-by-sa mit allen Versionen importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki