FANDOM


Marketing Planner
Entwickler doubleSlash Net-Business GmbH
Aktuelle Version Marketing Planner 4.4
Betriebssystem Linux, Windows
Kategorie Marketing Software
Lizenz Proprietär
Deutschsprachig ja
www.marketingplanner.de

Marketing Planner dt. [mɑː(r)kɪtɪŋ plænə(r)] ist ein Softwareprodukt zur Unterstützung der Kampagnenplanung in dezentralen Marketingorganisationen. Der Marketing Planner gehört zur Marketing-Software-Suite der Firma doubleSlash Net-Business GmbH. Als Derivat häufig wiederkehrender, aber bis dato individuell entwickelter Softwarelösungen im Konzernumfeld, wurde 2009 der Marketing Planner entwickelt. Aktuell liegt der Marketing Planner in der Version 4.4 vor.

Geschichte Bearbeiten

Als Anbieter von individuell programmierten Softwarelösungen für Marketingorganisationen großer und internationaler Unternehmen richtet die doubleSlash Net-Business GmbH den Fokus auf die Berücksichtigung kundenspezifischer Anforderungen. Doch selbst branchenübergreifend ergaben sich immer wieder ähnliche organisationale und prozessuale Anforderungen, die sich hauptsächlich durch die Anforderungen an die technische Integration in die bestehende IT-Landschaft und die Anpassung an die jeweilige IT-Governance unterschieden.

Dezentrale Marketingabteilungen mittlerer und kleinerer Unternehmen, die nicht über die Budgets von Großunternehmen verfügen konnten mit individuellen Softwareentwicklungen oftmals aus Budgetgründen nicht bedient werden. Daher entschloss man sich 2009 das leichte und sehr einfach zu bedienende Kampagnenplanungstool "Marketing Calendar" als fertiges Softwareprodukt zu entwickeln. Die Software ist gerade durch diese Entstehungsgeschichte zum einen als einfaches Fertigprodukt nutzbar und zum anderen genauso in bestehende IT-Landschaften integrierbar und bis zu größten Organisationen hin skalierbar.

Der Marketing Calendar wurde ab der Version 2.8 in Marketing Planner (abgeleitet vom dt. "Marketing Planer") umbenannt. Die aktuelle Version ist der im Juni 2014 herausgebrachte Marketing Planner 4.4.

Versionsübersicht Bearbeiten

Freigabedatum Bezeichnung Version Betriebssystem Kommentare
15.06.2010 Marketing Calendar 2.6 2.6 Linux / Windows Neu: Planung und Kontrolle von Kampagnenbudgets
15.08.2010 Marketing Calendar 2.7 2.7 Linux / Windows Neu: Registrierung und Benutzeranmeldung mit dem neuen Personalausweis nPA möglich
15.10.2010 Marketing Planner 2.8 2.8 Linux / Windows Neu: Optimierung der Usability
15.01.2011 Marketing Planner 2.9 2.9 Linux / Windows Neu: LDAP-Anbindung zur Nutzung bestehender Benutzerverzeichnisse
15.03.2011 Marketing Planner 3.0 3.0 Linux / Windows Neu: Optimierung des Benutzerrechtekonzepts
15.05.2011 Marketing Planner 3.1 3.1 Linux / Windows Reporting und Export von Reports nach Microsoft Excel, Microsoft PowerPoint und CSV (Dateiformat)
15.07.2011 Marketing Planner 3.2 3.2 Linux / Windows Neu: Optimierte Usability und Schnellzugriff Links
15.10.2011 Marketing Planner 3.2.1 3.2.1 Linux / Windows Neu: Erweiterte Export- und Druckfunktion sowie ein "Aktionsstrom" auf der Startübersicht
15.01.2012 Marketing Planner 3.2.2 3.2.2 Linux / Windows Neu: integrierter Terminkalender, optimierte Filterfunktion für das Monitoring, Archivierung von Kampagnen und Aktivitäten
15.04.2012 Marketing Planner 3.3 3.3 Linux / Windows Neu: flexible Budgetverteilung anhand von Kostenstellen oder organisatorischer Einheiten (Regionen), Watcherfunktion (Beobachtung / Traceing von Kampagnen und Aktivitäten), verbesserte Historie zur exakten Nachvollziehbarkeit von Änderungen
31.07.2012 Marketing Planner 3.4 3.4 Linux / Windows Neu: Aktivitäten- & Terminexport nach Outlook, individuelle Statusverwaltung, Speichern der letzten Ansicht, Reporting Tool in MarketingPlanner integriert
16.01.2013 Marketing Planner 4.0 4.0 Linux / Windows Neu: Redesign der Benutzeroberfläche, Übergeordnete Kategorien für Kampagnen, Unteraktivitäten, Öffentliche Filter, Kampagnen als Templates übernehmen
1.06.2013 Marketing Planner 4.1 4.1 Linux / Windows Neu: Drag & Drop Upload, Multiupload, Heute Button, Flexible Meta Felder, Kampagnen/ Aktivitäten Report, KIP´s Darstellung, Änderungen von Aktivitäten
2.10.2013 Marketing Planner 4.2 4.2 Linux / Windows Neu: Kreditor & Rechnungsdatum, Reporting Erweiterung, Kalendererweiterung
08.03.2014 Marketing Planner 4.3 4.3 Linux / Windows Neu: Technische Neuerungen, verbesserte Performance, verbesserte Qualität (Bugfix)
10.06.2014 Marketing Planner 4.4 4.4 Linux / Windows Neu: Einführung von Kampagnenbalken, automatische Anpassung des Kampagnenzeitraums, verbesserte Übersicht durch Gitternetzlinien

Anwendungsmöglichkeiten und Bestandteile Bearbeiten

Mit dem Marketing Planner erhalten Marketing- oder vertriebsunterstützende Abteilungen eine einfach zu bedienende Software um ihre Marketingaktivitäten zu managen. Die Software unterstützt den gesamten Ablauf der Marketingplanung:

Marketingaktivitäten erstellen Bearbeiten

Das zentrale Marketing definiert die überregionalen Marketingaktivitäten, erstellt Kommunikationsmittel, Templates, Checklisten, Ziele, Budgets und Vorgaben zur Durchführung in den Vertriebsregionen.

Marketingaktivitäten steuern Bearbeiten

Die Vertriebsregionen werden über geplante Aktivitäten strukturiert informiert und mit den benötigten Unterlagen versorgt. Sie führen ihre regionalen Anpassungen durch, die sofort sichtbar sind.

Marketingaktivitäten durchführen Bearbeiten

Die Vertriebsregionen nutzen die Vorgaben des zentralen Marketings, um die vorgesehenen Marketingaktivitäten durchzuführen. Ihre Vorgehensweise gewinnt durch die hohe Prozessqualität an Effizienz.

Aktivitätenstatus monitoren Bearbeiten

Durch einheitliche Sichten auf Status und Wirkung ihrer Aktivitäten gewinnen Marketingorganisationen an Transparenz. Geschäftsführung und andere Stakeholder können jederzeit informiert werden.

Abbildung von Marketingprozessen Bearbeiten

Die möglichst durchgängige Abbildung von Marketingprozessen in der Software ist ein Schlüssel zur Erzielung von Effizienz. Durch die Expertise des Anbieters über die Analyse und Implementierung von Marketingprozessen mit BPMN 2.0, kann dem Kunden daher zusätzlich die Abbildung seiner Marketingprozesse angeboten werden, ohne dass der Kunde sie selbst vornehmen muss.

Dieses Konzept entstammt dem Enterprise Marketing Management. Dazu werden sich wiederholende Marketingprozesse abgebildet und durch vorgefertigte Templates unterstützt. Beispielsweise für die Produkteinführung, Produktkampagnen oder für den Dialog mit den Märkten. Zentrale Marketing- und Vertriebsabteilungen tragen dafür Sorge, dass Kommunikationsvorgaben von Niederlassungen, Ländern und regionalen Gesellschaften eingehalten werden. Gleichzeitig können die dezentralen Einheiten ihre eigenen Inhalte gemäß ihren Bedürfnissen beisteuern.

Benutzeroberfläche Bearbeiten

Die Benutzeroberfläche ist webbasiert und die Bedienung entspricht moderner Office-Software. Die Hauptansicht ist einer Kalenderdarstellung nachempfunden. Dadurch wird zum einen die Schulung der Mitarbeiter minimiert und zum anderen die Installation von Software auf den PCs / Laptops der Mitarbeiter gänzlich überflüssig. Zudem ermöglicht das moderne Framework flexible Anpassungen der Oberfläche. Darunter fallen z.B. Corporate Design und erste Funktionsindividualisierungen.

Personalisierung Bearbeiten

Personalisierung von Marketinginformationen dienen 1. dem Sicherstellen der Vertraulichkeit, 2. der Übersichtlichkeit (Vermeidung des Information Overloads) und bildet 3. die Grundlage für das Reporting.

Der Marketing Planner nutzt eine elaborierte Personalisierung mittels einer eigenen einfach bedienbaren Benutzermanagementfunktion, die es erlaubt die bestehenden Organisationsstrukturen abzubilden und das Management von Substrukturen zu delegieren.

Reporting Bearbeiten

Die Reportingfunktion des Marketing Planners erlaubt die Übersicht über dezentrale Marketingaktivitäten und ihrer Umsetzung in Vertriebsregionen. Dazu erhalten Aktivitäten und Aktionen verschiedene Status in Abhängigkeit von Zeitpunkt, Budget- und Ressourcenverbrauch.

Systemintegration Bearbeiten

Systemintegration bedeutet die Verbindung neuer Software mit den in Unternehmen bereits bestehenden Softwarelösungen zur Erhöhung der Prozessdurchgängigkeit, Vermeidung von Doppelarbeiten und überschneidender Datenhaltung und dem mehrfachen Anlegen der Geschäftslogik.

Der Marketing Planner bietet dazu definierte Schnittstellen und die Verwendung von ubiquitären Komponenten. Dadurch lassen sich beispielsweise Schnittstellen zu Content Management Systemen (CMS), ERP-Systemen, wie z.B. SAP und Anbindungen an bestehende Benutzerverzeichnisse realisieren.

Implementierung und Betrieb Bearbeiten

Für Marketingorganisationen, die den Betrieb von Software im eigenen Hause vermeiden möchten, wird der Marketing Planner als Software as a Service (SaaS) angeboten und beim Anbieter doubleSlash als Fullservice betrieben.

Sollen weitergehende Schnittstellen zu Bestandssystemen des Kunden realisiert werden oder erlaubt die IT-Governance des Kunden den externen Betrieb von Softwarelösungen nicht, kann der Marketing Planner an diese speziellen Anforderungen angepasst und im Rahmen eines Projekts im Rechenzentrum des Kunden implementiert werden.

Technische Komponenten Bearbeiten

Der Marketing Planner basiert auf dem Java Web Framework ZK und ist damit in jedem aktuellen Application Server einsetzbar. Die Modularisierung der Anwendung wird durch den OSGi Standard in Version 4.4 unterstützt. Die Anbindung an die Datenbank erfolgt über Java EE 6, so dass auf ein breites Spektrum an Datenbanken verschiedener Hersteller zurückgegriffen werden kann. Die Anbindung weiterer Datenquellen ist über die Content Repository for Java Technology API möglich. Der sichere Austausch von Anhängen ist durch die Einbindung externer Virenscanner gewährleistet. In kundenspezifischen Implementierungen sind auch Schnittstellen zu einer Vielzahl anderer Softwareprodukte realisiert.

Weblinks Bearbeiten


Wikidata-logo Im Wikidata-Objekt Q1900666 befinden sich offene Daten zum Thema und Links zu Wikimedia-Projekten.
Info Sign  Dieser Wikipedia-Artikel wurde gemäß GFDL bzw. CC-by-sa mit allen Versionen importiert.