Fandom

Software-Wiki

KWIS

869Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen
KWIS
Entwickler GEFAK mbH
Erscheinungsjahr 1990
Aktuelle Version 2014-V1
(Mai 2014)
Betriebssystem Windows XP oder höher
Programmier­sprache Visual Basic
Kategorie CRM
Lizenz Proprietär
http://www.gefak.de/115.0.html

Das Kommunale Wirtschafts-Informationssystem (KWIS) ist ein von der GEFAK Gesellschaft für angewandte Kommunalforschung mbH entwickeltes Customer Relation Management System für Wirtschaftsförderungen. Es umfasst neben klassischen CRM-Funktionalitäten eine Immobilienverwaltung und ist stark auf Prozesse der öffentlichen Verwaltungen ausgerichtet. Gegenwärtig setzen über 200 Wirtschaftsförderungen KWIS an mehr als 1.100 Arbeitsplätzen ein.

Kernfunktionen Bearbeiten

KWIS verwaltet Adressdaten als Unternehmensdaten mit Zusatzinformationen zur Unternehmensstruktur, zum Beispiel Branchen oder Beschäftigtenangaben. Daten zu Ansprechpartnern sind den Unternehmensdatensätzen untergeordnet. Sicht und Navigation laufen also primär über Unternehmen, da diese die zentrale Bezugseinheit für Wirtschaftsförderungen sind.
Das System ermöglicht, Ansprechpartner anhand von Unternehmenskenndaten zu ermitteln. So können beispielsweise alle Geschäftsführer von mittelständischen Unternehmen der metallverarbeitenden Industrie gefiltert und angeschrieben werden. Hierfür bietet KWIS Werkzeuge wie eine integrierte Serien-E-Mail, direkt eingebundene Word-Serienbriefe oder die Erstellung von Immobilien-Exposés.
Insgesamt ist KWIS als zentrales Arbeitswerkzeug der Wirtschaftsförderung angelegt und integriert sich über Schnittstellen in die Arbeitsplatzumgebung. Telefonanlagen können beispielsweise über TAPI eingebunden werden, eine DMS-Integration für Optimal Systems existiert ebenfalls.
KWIS kann außerdem über Web-Services mit Web-Anwendungen verknüpft werden, von denen die GEFAK eigene für Unternehmens- und Immobiliendaten vertreibt.

Geschichte Bearbeiten

Bereits im Jahre ihrer Gründung veröffentlichte die GEFAK 1990 die erste Programmversion von KWIS. Die Software war zu diesem Zeitpunkt im Wesentlichen eine Adressdatenbank mit Filterfunktionen nach Unternehmenskenndaten.

1996 wurde die erste Windows-Version der Software ausgeliefert, die den Programmumfang erheblich erweiterte – insbesondere um Immobilienmanagement und CRM-Funktionalitäten.

Die zweite Generation von KWIS wurde auch ins Englische und Russische übersetzt und in Auslandprojekten der GEFAK eingesetzt. 2005 wurde in einer strategischen Partnerschaft mit der Inosoft AG begonnen, eine neue, .net-basierte Programmversion zu entwickeln. Die Entwicklung dauerte über zwei Jahre und wurde anschließend von der GEFAK in Eigenregie weitergeführt.

Bis heute ist KWIS das marktführende System im Bereich der Wirtschaftsförderung und wird zum Teil auch in der Beschäftigungsförderung zur Ansprache von Arbeitgebern (Arbeitgeberservice) eingesetzt. Das einzige aktiv vertrieben Konkurrenzsystem für Wirtschaftsförderungen ist seit 2011 ExperPro. Davon abgesehen konkurriert KWIS mit frei verfügbaren CRM.

Literatur Bearbeiten

Weblinks Bearbeiten


Info Sign  Dieser Wikipedia-Artikel wurde gemäß GFDL bzw. CC-by-sa mit allen Versionen importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki