FANDOM


JobDISPO ist die Software-Suite des deutschen Softwareunternehmens Fauser AG mit Hauptsitz in Gilching bei München. Die Software wurde zu Beginn der 1990er Jahre entwickelt und 1995 in der Version JobDISPO 2.0 am Markt etabliert. JobDISPO wird sowohl direkt von der FAUSER AG vertrieben, als auch weltweit von Partnern, die mit dem Unternehmen kooperieren.

Einsatzgebiet Bearbeiten

JobDISPO findet hauptsächlich in kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) Verwendung, um Geschäftsprozesse abzubilden, zu steuern und auszuwerten. Das ERP-System (Enterprise Resource Planning) bildet hierbei den Schwerpunkt der Suite und wird durch weitere Module sinnvoll ergänzt bzw. erweitert.

Gliederung der Suite Bearbeiten

Die JobDISPO-Suite gliedert sich in mehrere Module:

ERP Bearbeiten

Das ERP-System ist das Hauptprodukt der JobDISPO-Suite. Hier werden alle Daten zentral erfasst, verwaltet und ausgewertet.

Kunden- und Lieferantendaten
Fertigungsaufträge (ein- und mehrstufig)
Materialwirtschaft
Disposition
Ein- und Verkauf
Auswertungen

MES Bearbeiten

Die MES-Software (oder auch PPS-System) dient zur Fertigungsfeinplanung. Dieses Modul ist vor allem für die Produktion von besonderem Interesse, um die Kapazitätsplanung der Fertigung optimal durchführen zu können und jederzeit einen Überblick über die Produktionssituation zu haben. Eine grafische Planung ist ebenfalls möglich (Leitstand).

MDE Bearbeiten

Mit Hilfe des MDE-Moduls ist es möglich, Maschinenlaufzeiten in Echtzeit zu erfassen und zentral zu verwalten. Diese Fertigungsinformationen können sowohl für die Nutzen-Kosten-Analyse als auch die Fertigungsfeinplanung verwendet werden. Die von der Maschine gemeldeten Informationen (Stillstand, Stückzahl, etc.) werden über eine im Netzwerk eingebundene MDE I/O-Box automatisch erfasst. Durch die direkte Kommunikation mit der Maschine werden alle erfassten Daten dem MDE-Modul übermittelt und stehen somit zentral für die Analyse, Planung und Nachkalkulation zur Verfügung.

MDC (BDE) Bearbeiten

Das Modul MDC besteht aus zwei Untermodulen, dem BDE-Terminal und dem BDE-Monitor. Diese werden verwendet, um BDE-Meldungen zu erfassen (BDE-Terminal), zu korrigieren und auszuwerten (BDE-Monitor). Des Weiteren können Kommt-/Geht-Meldungen hierüber erfolgen.

eMDC (Web-BDE) Bearbeiten

Identische Funktionalität wie MDC, jedoch auf Web-Basis. Anstelle einer dedizierten Client-Software wird hier ein Browser verwendet, um die BDE-Daten zu erfassen. Die Kommunikation findet über einen Webserver, z.B. IIS, statt.

Fibu Bearbeiten

Mithilfe der Fibu-Schnittstelle bietet JobDISPO eine flexible Möglichkeit die Daten aus dem ERP-System in eine bereits vorhandene Fibu-Software zu exportieren. Hier wird eine breite Palette verschiedener Software-Hersteller unterstützt.

EAI Bearbeiten

Eine flexible und individuelle Schnittstellenlösung ermöglicht EAI. Mit diesem Modul können Schnittstellen zu fast allen Datenquellen für Im- und Exportzwecke erstellt werden.

Zusatzmodule Bearbeiten

Die FAUSER AG bietet für die JobDISPO-Suite diverse Zusatzmodule als Erweiterung an, wie z.B. Mehrfachlager, Chargenverwaltung, Seriennummerngenerierung, usw.

Reporting / Auswertungen Bearbeiten

Die Belege aus der JobDISPO-Suite werden mit Crystal Reports generiert und können direkt ausgedruckt werden. Vorteil dieser Art des Reportings besteht darin, dass der Anwender nicht auf eine bestimmte Anzahl oder einen Beleg-Typ limitiert ist, sondern jederzeit beliebig Reports selbst erstellen bzw. bereits Vorhandene anpassen kann.

Betriebssysteme Bearbeiten

Server: Alle gängigen Windows-Betriebssysteme
Client: Windows ab Version XP, MAC auf Anfrage

Datenbank Bearbeiten

Die JobDISPO-Suite basiert auf einer relationalen SQL-Datenbank, in der die Daten zentral gespeichert werden. Unterstützt werden außerdem Microsoft SQL Server, Oracle, Sybase und weitere gängige.

Weblinks Bearbeiten



Wikidata-logo Im Wikidata-Objekt Q1690929 befinden sich offene Daten zum Thema und Links zu Wikimedia-Projekten.
Info Sign  Dieser Wikipedia-Artikel wurde gemäß GFDL bzw. CC-by-sa mit allen Versionen importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki