FANDOM


hyperMILL
Entwickler OPEN MIND Technologies AG
Aktuelle Version 2014.1
Betriebssystem Windows XP, Windows Vista, Windows 7 (32-/64-Bit)
Lizenz kommerziell
Produktwebsite

hyperMILL ist die CAM-Software der OPEN MIND Technologies AG. Der Hauptsitz von OPEN MIND ist im bayerischen Weßling.

hyperMILL besitzt eine Windows-orientierte Bedienoberfläche. Viele unterschiedliche Bearbeitungsstrategien und Optimierungsfunktionen erlauben es, flexibel NC-Programme zu entwickeln, mit denen verschiedenartige Teile auf einer Fräsmaschine gefertigt werden. Zu den Optimierungsfunktionen gehören Rohteilnachführung sowie Kollisionskontrolle und -vermeidung, die übergreifend für alle Strategien nutzbar sind. Das Programmieren wiederkehrender Geometrien wie Bohrungen oder Taschen wird mit der Feature- und Makrotechnologie standardisiert und automatisiert, wodurch Unternehmen schneller und kostengünstiger produzieren können.

Mit den CAD-Integrationen von hyperMILL für die eigenen Systeme hyperCAD-S und hyperCAD sowie die namhaften CAD-Programme Autodesk Inventor und SolidWorks können Unternehmen zudem durchgängige Prozessketten realisieren. Dabei greifen das CAD-System und das CAM-System immer auf das gleiche, gemeinsame Datenmodell zu. Dies gewährleistet mehr Sicherheit im gesamten Prozess. Darüber hinaus stehen eine Reihe von Direkt- und Standardschnittstellen für hyperMILL zur Verfügung. Ergänzt wird das mit hyperMILL aufgebaute CAM-Konzept durch leistungsfähige Postprozessoren. Sie stellen die Verbindung zwischen CAM-Programm und CNC-Maschine mit intelligenter Steuerung her.

Einsatzgebiete sind der Modell- und Prototypenbau, Werkzeug- und Formenbau, Maschinenbau, Turbinenfertigung, Luft- und Raumfahrtindustrie, Automobilindustrie, Motorsport, Medizintechnik sowie die Schmuck- und Uhrenindustrie. Für Geometrien wie Impeller/Blisks,Turbinenschaufeln, Formkanäle und Reifen bietet hyperMILL Spezialapplikationen, um deren Programmierung zu vereinfachen.

Geschichte Bearbeiten

  • 1994: Die OPEN MIND Software Technologies GmbH wird gegründet
  • 1996: hyperMILL in Inventor: OPEN MIND erhält die Auszeichnung „Autodesk Developer of the Year“
  • 1999: Das Verfahren zur 5Achs-Simultanbearbeitung von Kavitäten wird patentiert
  • 2000: Das Verfahren zur 5Achs-Simultanbearbeitung von Turbinen wird zum Patent angemeldet
  • 2007: hyperMILL steht als CAD-Integration unter SolidWorks zur Verfügung (Goldpartner)

Ausbaustufen Bearbeiten

  • hyperMILL 2D
  • hyperMILL Classic (2D- und 3D-Strategien)
  • hyperMILL Expert (2D-, 3D- und HSC-Bearbeitung)
  • hyperMILL 5AXIS (5Achs-Strategien)
  • Spezialapplikationen (Impeller/Blisks, Turbinenschaufeln, Formkanäle und Reifen)
  • hyperMILL millTURN (Fräsdreh-Strategien)

Auswahl von mit hyperMILL gefertigten Werkstücken Bearbeiten

  • Das Größte: eine 11,5 m hohe Buddha-Statue
  • Das Kleinste: das 6 mm kleine Gehäuse einer Sondenkamera
  • Die höchste Stückzahl: die Schuhsohle eines Sportschuhs.
  • Das Verantwortungsvollste: ein Ventilgehäuse für den Primärkühlkreislauf eines Kernkraftwerks
  • Die weiteste Entfernung zurückgelegt: Teil einer Marssonde.

Weblinks Bearbeiten


Info Sign  Dieser Wikipedia-Artikel wurde gemäß GFDL bzw. CC-by-sa mit allen Versionen importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.