FANDOM


Falling Sand Game ist der Name einer Javaspiele-Reihe. Das Original hieß World of Sand und wurde von Dofi Blog veröffentlicht. Dieses wurde später von Chirag Mehta erweitert. Mittlerweile ist es durch Foren weit verbreitet worden und hat bereits eine große Fangemeinde.

Das Spiel Bearbeiten

Bei dem Spiel handelt es sich um ein zweidimensionelles "Sandbox-Spielchen" aus der Frontperspektive. Von der Decke fallen gleichmäßig unterschiedliche Partikel auf den Boden die Sand, Wasser, Salz und Öl darstellen. Des Weiteren befindet sich im Spiel das so genannte "Namekuji", das Wände zerstört. Der Spieler kann selbst ins Spielgeschehen mit Hilfe der Maus eingreifen. Dabei kann er Partikel mit einem Pinsel in die Spielefläche "malen". Dem Spieler stehen jedoch weitere Partikelarten zur Verfügung. Die Elemente interagieren untereinander so verbrennt Feuer das Öl und Pflanzen.

Die Partikel Bearbeiten

Salz Salz interagiert nur mit Wasser - es bildet eine dickliche Flüssigkeit, es hat aber dennoch eine wichtige Rolle: Es verkleinert das "Namekuji"

Sand Sand reagiert nur mit wenigen der Partikel, es ist dichter als Wasser und deswegen sinkt es. Außerdem wirkt es erodierend auf die Regenwolke.

Wasser Wie schon gesagt ergibt eine Salz-Wasser Mischung eine dickliche Flüssigkeit. Es lässt die Pflanzen wachsen und löscht Feuer. Es vergrößert auch das "Namekuji", dies sollte aber vorsichtig gemacht werden da es sonst zu groß werden kann und alles zerstört.

Öl Öl ist leichter als Wasser und schwimmt auf der Oberfläche, außerdem verbrennt es sehr schnell.

Feuer Das Feuer zündet diverse Partikel an, verschwindet aber schnell wenn nichts mehr davon vorhanden ist. Es kann ebenfalls die Wand leicht beschädigen.

Wand Die Wand ist ein festes Element, es wird verwendet um die Spielwelt einzugrenzen oder verschiedene Partikel voneinander zu trennen.

Pflanze Die Pflanze ist ebenfalls statisch. Es brennt und wächst wenn man es mit Wasser begießt.

Regenwolke Die Regenwolke ist ein festes, statisches Element das Wasser produziert. Sie kann von Sand ausgetrocknet werden.

Wachs Wachs ist statisch. Es kann von Feuer verbrannt werden, dabei schmilzt ein Teil davon und sinkt zu Boden.

??? Es ist ein Element, das alle anderen bis auf Pflanzen zerstört. Es breitet sich ruckartig über das gesamte Spielfeld aus.

Mittlerweile existieren mehrere Varianten von "World of Sand", darunter das Pyro-Sand-Spiel, in dem eine Vielzahl weiterer Elemente vorhanden sind.

Ölquelle Die Ölquelle sondert an ihrer Oberseite ähnlich der Regenwolke Öl ab, das zu den Seiten abläuft und angezündet werden kann.

Schweißbrenner Der Schweißbrenner ist ein Element, das beständig Flammen absondert.

Lunte Die Zündschnur verbrennt schneller als die Pflanzen und kann zum Zünden von Öl o.ä. genutzt werden.

C-4 Bei C4 handelt es sich um Sprengstoff, der mit mittlerer Heftigkeit abbrennt und zum Zerstören von Wänden eingesetzt werden kann.

Owko Dieses Element verbrennt schnell und erzeugt Stichflammen, die nach oben gerichtet sind, außerdem bildet es mit Nitroglyzerin und Öl eine feste Masse.

Methan Methan ist unsichtbar und leicht entzündlich. Es steigt nach oben und sammelt sich in Höhlungen, wo es, einmal angezündet, heftig abbrennt.

Schießpulver Schießpulver verbrennt mit mittlerer Heftigkeit und erzeugt einen Effekt, der an Feuerwerkskörper erinnert.

Nitroglyzerin Nitroglyzerin ist schwerer als Öl und sinkt in diesem ab. Wird es gezündet, explodiert es und bildet eine große Menge brennender Splitter, die Wände durchschlagen und andere Dinge in Brand setzen können. Ein größeres Gefäß Nitroglyzerin kann bei der Zündung ein komplettes Spielfeld zunichte machen.

Zement Zement ist pulverförmig und bildet mit Wasser ähnlich einer Pflanze neue Wände.

Napalm Napalm ist eine dickflüssige Masse, die leicht brennbar ist und dann sehr leicht Wände in Brand steckt.

Hinweis: In der Pyro-Sand-Version gibt es kein Namekuji mehr!

Namekuji Bearbeiten

Der Namekuji (Japanisch für Nacktschnecke) besitzt eine erstaunliche KI: Setzt man z.b. eine Wasserquelle in das Spiel, sucht der Ball diese auf und versucht dem Salz so gut es geht auszuweichen. Es ist ein stacheliger Ball, der mit Wasser begossen wächst und mit Salz begossen schrumpft bis er explodiert. Es kann angezündet werden, dies schadet dem Namekuji zwar nicht aber es kann das Feuer übertragen. Außerdem bleibt es an Öl stehen, wird dabei aber nicht größer.

Weblinks Bearbeiten

Info Sign  Dieser Wikipedia-Artikel wurde gemäß GFDL bzw. CC-by-sa mit allen Versionen importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki