FANDOM


Fabasoft app.test
Logo
Entwickler Fabasoft
Aktuelle Version 2013 Spring Release
(14. März 2013)
Betriebssystem Ubuntu Linux, Mac OS X, Microsoft Windows
Kategorie Testtool, automatisierte Qualitätssicherung von Web-Anwendungen
Lizenz Kommerziell; gratis Version steht zum Download zur Verfügung.
http://www.apptest.com

Fabasoft app.test ist ein Testtool zur automatisierten Qualitätssicherung von Web-Anwendungen [1] auf Microsoft Windows, Ubuntu Linux und Mac OS X [2]. Mit wenigen Klicks können für Mensch nachvollziehbare und am Computer ausführbare Tests aufgezeichnet werden. Die Ausführung der Tests kann vollständig automatisiert in einem Continuous-Integration-System erfolgen. Fabasoft app.test integriert sich mittels Apache Ant nahtlos in Continuous-Integration-Systeme wie Hudson/Jason, Bamboo sowie einen Command-Line-Player.[3] Dabei agiert das Tool wie ein Benutzer und bedient die Applikation über die Oberfläche.

Der Pattern-Ansatz Bearbeiten

Im Test werden verständliche Patterns statt XPath-Expressions verwendet. User-Interface-Tests sollen die Softwareentwicklung und Qualitätssicherung unterstützen. Dazu müssen die automatisierten Tests stabil gegen Veränderungen sein und mit einer Applikation „mitwachsen“. Es muss verhindert werden, dass das Ändern einer CSS-Klasse zur Folge hat, dass alle Tests angepasst werden müssen. Um dies zu erreichen, wurde der Pattern-Ansatz gewählt.

Durch den Pattern-Ansatz können grafische Oberflächen so abstrahiert werden, dass aus einer komplexen HTML-Struktur, verständliche Elemente entstehen. Dadurch werden User-Interface-Tests lesbar, verständlich und wartbar. In Pattern kann beschrieben werden, wie in der getesteten Applikation Buttons, Eingabefelder oder Strukturen interpretiert werden müssen, damit sie nachvollziehbar werden. Das Ziel ist, im Fehlerfall anhand eines Testreports und eines Screenshots feststellen zu können, warum ein Testschritt fehlgeschlagen ist.

Im Beispiel wird dargestellt, wie ein Pattern für ein „Logo“ auf einer Webseite beschrieben werden kann. Anhand einer XPath-Expression wird der Testapplikation mitgeteilt, wie die gefundenen Elemente auf einer Seite zu interpretieren sind. XPath wird hier verwendet, um ein Pattern zu definieren. Durch den Eintrag „:click“ wird festgelegt, dass auf das Logo geklickt werden kann. Ein Klick auf das Logo wird im Test über „Click <Logo>“ aufgezeichnet.

#Header                
:expression             .//DIV[@id="Header"]
 
#Logo                  (scope = Header)
:expression             .//A[@id="Logo"]
:click
 
#Welcome                (parent = Header)
:expression             .//TABLE[@id="WelcomeRow"]
:label                  .//DIV[@id="WelcomeMsg"]/SPAN[@class="Greeting"]/text()

Durch die verwendete Notation und die Toolunterstützung in Form des „Control Specification Designers“, können Pattern sowohl von Entwicklern als auch von Mitarbeitern der Qualitätssicherung erstellt werden. Änderungen im HTML müssen somit nicht in den Tests, sondern an einer zentralen Stelle nachgezogen werden. Die Tests können sofort nach der Anpassung wieder ausgeführt werden. Dadurch ist es möglich, Use-Case-Tests zu erstellen, die für mehrere Versionen einer Software verwendet werden können.

Geschichte Bearbeiten

Fabasoft app.test wurde vom österreichischen Softwarehersteller Fabasoft ursprünglich als In-House-Lösung für die automatisierte Qualitätssicherung von Fabasoft Folio und Fabasoft eGov-Suite entwickelt. Diese Lösung ist seit 2007 unter dem Namen Fabasoft DUCXtest im Einsatz.

Seit November 2010 steht app.test einem breiten Markt zur Verfügung und kann von Webseitentwicklern, Webdesignern und Programmierern verwendet werden. Mit Fabasoft app.test primo steht eine Gratisversion zur Verfügung. Diese beinhaltet einen reduzierten Funktionsumfang, beispielsweise werden aktuelle Browser nicht unterstützt[4]. Die Automatisierung in einem CI-System erfordert eine premium Version.

Einsatzgebiete Bearbeiten

Fabasoft app.test erweitert die Entwicklungsumgebung Eclipse.[5] Das Tool funktioniert derzeit auf Microsoft Windows, Ubuntu Linux und Mac OS X. Die dabei unterstützten Browser sind jedoch unterschiedlich, da beispielsweise Safari aktuell nur auf Mac OS X verwendet werden kann und Mozilla Firefox auf Microsoft Windows und Ubuntu Linux.

Fabasoft app.test bildet zusammen mit Fabasoft app.ducx eine PaaS-Lösung (Plattform as a Service) zur Entwicklung und Qualitätssicherung von Apps für Fabasoft Folio Cloud und wurde dafür mit dem "Best in Cloud 2012"-Award in der Kategorie Platform as a Service [6] ausgezeichnet.

Lizenzierung Bearbeiten

Fabasoft app.test primo steht als Freeware zur Verfügung[7][8]. Die Editionen app.test premium und app.test data center sind kommerzielle Software.

AuszeichnungenBearbeiten

  • Best Web Tool [9][10]
  • "Best in Cloud"-Award 2012 als Platform as a Service[6]

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Bericht im Heise Developer Portal. Abgerufen am 29. April 2011
  2. Mit app.test auf Safari, Computerwelt. Abgerufen am 29. April 2011
  3. Interview Andreas Dangl, Thema Softwaretesting, IT-Director. Abgerufen am 28. März 2012
  4. Fabasoft app.test Editionen-Vergleich. Abgerufen am 16. Februar 2012
  5. Lückenlose Geschäftsobjekte für anspruchsvolle Anwender, Computerwelt.at, 19. November 2010
  6. 6,0 6,1 „Best in Cloud“-Award 2012 der Zeitschrift COMPUTERWOCHE in der Kategorie "Platform as a Service". Abgerufen am 11. Juni 2013
  7. Gratis-Tool für die testgetriebene Webentwicklung, Computerwelt. Abgerufen am 29. April 2011
  8. Gratis-Tool für den automatisierten Test. Computerwoche, abgerufen am 12. Juni 2013
  9. Auszeichnung "Best Web Tool 2012" von der unabhängigen Plattform für Web-Master "Web Hosting Search". Abgerufen am 11. Juni 2013
  10. Fabasoft app.test Wins Best Web Tool Award: Independent Platform for Web Masters Evaluated the Solution
Wikidata-logo Im Wikidata-Objekt Q1390080 befinden sich offene Daten zum Thema und Links zu Wikimedia-Projekten.
Info Sign  Dieser Wikipedia-Artikel wurde gemäß GFDL bzw. CC-by-sa mit allen Versionen importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki