FANDOM


Fabasoft app.ducx
Entwickler Fabasoft
Aktuelle Version 2013 Spring Release
(14. März 2013)
Betriebssystem Ubuntu Linux,Microsoft Windows
Kategorie Use Case basierte Entwicklungsumgebung
Lizenz Kommerziell; Testversion steht für 3 Monate gratis zur Verfügung.
http://www.appducx.com

Fabasoft app.ducx ist eine agile Use-Case-basierte Entwicklungsplattform für Fabasoft Folio, Fabasoft Folio Cloud und Fabasoft eGov-Suite. Durch hohe Entwicklungsgeschwindigkeit und domänenspezifische Sprachen (DSLs) eignet sich app.ducx besonders zur schnellen und kosteneffizienten Entwicklung von dokumentenzentrierten Geschäftsanwendungen oder Cloud Apps.[1]

Modelliersprachen Bearbeiten

Die Entwicklung von Use-Case-orientierten Softwarelösungen verlangt den Umgang mit unterschiedlichen Aspekten und Elementen wie Datenstrukturen, User-Interface-Design, die Implementierung von Methoden und Geschäftsprozessen.

Um dem Rechnung zu tragen, bietet Fabasoft app.ducx mehrere deklarative Modelliersprachen, die ähnlich C++, C# und Java sind. Jede dieser DSLs ist auf einen bestimmten Teil der Anwendungsentwicklung abgestimmt.

Fabasoft app.ducx beinhaltet beispielsweise Modelliersprachen zur Definition des Objektmodells, von Ressourcen, eines User-Interface-Modells, eines Prozessmodells und einer Organisationsstruktur. Das modulare Konzept macht app.ducx leicht erweiterbar. Neue DSLs können bei Bedarf hinzugefügt werden, ohne bestehende Projekte zu beeinflussen.

Derzeit besteht Fabasoft app.ducx aus acht unterschiedlichen DSLs:

Sprache Dateiendung
app.ducx Object Model Language.ducx-om
app.ducx Resource Language .ducx-rs
app.ducx Use Case Language.ducx-uc
app.ducx Business Process Language.ducx-bp
app.ducx User Interface Language.ducx-ui
app.ducx Organizational Structure Language.ducx-os
app.ducx Customization Language.ducx-cu
app.ducx Expression Language.ducx-xp

Fabasoft app.ducx Projekt Bearbeiten

Ein Fabasoft app.ducx Projekt besteht aus einer oder mehreren Source-Dateien und Eclipse-spezifischen Project-Dateien. Der Source-Code für ein app.ducx Projekt wird typischerweise in einer oder mehreren Text-Dateien mit folgenden Dateiendungen gespeichert: .ducx-om, .ducx-rs, .ducx-uc, .ducx-bp, ducx-ui, .ducx-os, .ducx-cu or .ducx-xp. Jede Source-Datei enthält genau einen Modelltyp. Ein Modell besteht aus einem Block, der Importdeklarationen und Elementdefinitionen enthält.

Das folgende Beispiel zeigt das Grundgerüst von einem Fabasoft app.ducx Objektmodell. Dieses enthält Importdeklarationen und einige Elementdefinitionen.

//=======================================================================
//
// Copyright information
//
//=======================================================================
objmodel DUCXSAMPLE@200.300
{
  import COOSYSTEM@1.1;
  class Product : BasicObject {
    mlname;
    string[] productdescription;
    currency unitprice;
  }
}

Geschichte Bearbeiten

Fabasoft app.ducx wurde vom österreichischen Softwarehersteller Fabasoft ursprünglich als In-House-Lösung für die Entwicklung von Fabasoft Folio und Fabasoft eGov-Suite entwickelt. Diese Lösung ist seit 2007 unter dem Namen Fabasoft DUCXdev im Einsatz. Seit 2010[2] steht das Produkt unter dem Namen Fabasoft app.ducx einem breiten Markt zur Verfügung und kann zur Entwicklung eigener Apps für Fabasoft Folio Cloud verwendet werden. Fabasoft app.ducx bildet zusammen mit Fabasoft app.test eine PaaS-Lösung (Plattform as a Service)zur Enticklung von Cloud-Apps und wurde dafür mit dem "Best in Cloud 2012"-Award in der Kategorie Platform as a Service[3] ausgezeichnet.

Einsatzgebiete Bearbeiten

Entwicklung von

Fabasoft app.ducx erweitert als Plug-in die Entwicklungsumgebung Eclipse und ist somit plattformunabhängig.

Lizenzierung Bearbeiten

Fabasoft app.ducx ist kommerzielle Software. Eine für 3 Monate kostenfreie Testversion steht als Virtuelle Entwicklungsumgebung (VDE) online bereit. Zudem haben Cloud-App-Entwickler dauerhaft kostenfreien Zugang zu einer VDE (Virtual Development Environment)[3] die ebenfalls das Fabasoft app.ducx Plug-in [4][5]enthält.

Das Programm wurde bei Siemens Energy eingesetzt.[6]

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Bericht Magazin it&tbusiness, Ausgabe 7, 2011. Abgerufen am 16. Februar 2012 (PDF; 58 kB)
  2. Geschäftsbericht 2010/2011Abgerufen am 16.Februar 2012. (PDF)
  3. 3,0 3,1 „Best in Cloud“-Award 2012 der Zeitschrift COMPUTERWOCHE in der Kategorie "Platform as a Service". Abgerufen am 11. Juni 2013
  4. Fabasoft app.ducx Feature. Abgerufen am 11. Juni 2013
  5. UP Con 2011 Gold Partner. Abgerufen am 15. Februar 2012 (in Englisch)
  6. S. 2
Wikidata-logo Im Wikidata-Objekt Q1390082 befinden sich offene Daten zum Thema und Links zu Wikimedia-Projekten.
Info Sign  Dieser Wikipedia-Artikel wurde gemäß GFDL bzw. CC-by-sa mit allen Versionen importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki