FANDOM


DHC VISION
Managementsystem DHC VISION
Entwickler DHC Business Solutions GmbH & Co. KG
Aktuelle Version 5.2
Betriebssystem Microsoft Windows
Kategorie Managementsystem (BPM, QM, GRC)
Deutschsprachig ja
www.dhc-vision.com

Die Software DHC VISION vereint auf einer technischen Plattform Prozessmanagement [1], [2] Internes Kontrollsystem mit Risikomanagement, Revisionsmanagement, Auditmanagement [3], [4] und Qualitätsmanagement [5] zu einem integrierten Managementsystem. Die Gesamtlösung liefert alle Funktionen zur Planung, Steuerung und Kontrolle von Verbesserungsmaßnahmen jeglicher Art im Unternehmen. Für die Messung bzw. Kontrolle stehen Balanced Scorecards und vielfältige Reporting-Funktionen zur Verfügung. Jede themenspezifische Lösung kann einzeln oder im Zusammenspiel mit weiteren Lösungskomponenten eingesetzt werden.

Nutzung Bearbeiten

DHC VISION wurde für die Unternehmensführung von international tätigen Unternehmen mit mehreren Produktionsstätten, Filialen oder Niederlassungen entwickelt. Ziel der Software ist es, Unternehmen bei der Identifikation von Verbesserungspotentialen zu unterstützen und eingeleitete Maßnahmen zu planen, zu dokumentieren, zu messen bzw. zu kontrollieren. Methodisch orientiert sich DHC VISION am Deming-Kreis bzw. PDCA-Zyklus. Im Sinne eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses (KVP) besteht die Möglichkeit, die organisatorische Entwicklung des Unternehmens in Form eines Managementhandbuchs (QM-Handbuchs) zu dokumentieren. Daher eignet sich die Software ideal für die Umsetzung einer ganzheitlichen und transparenten Compliance.

Lösungen und Funktionen Bearbeiten

Prozessmanagement: Datenbankgestützte Modellierung und Publikation von Geschäftsprozessen, Organigrammen, Arbeitsanweisungen, SOPs, Netzwerkplänen, IT-Bebauungsplänen, usw. Bereitstellung aller gängigen Methoden wie Prozesslandkarte, Ereignisgesteuerte Prozesskette, Swimlane-Diagramm, BPMN 2.0, SIPOC-Diagramm, Prozessablaufdiagramm, Prozessdiagramm, u.v.a.m.. Grafische Erstellung von Strategie- und Zieldiagrammen zum Aufbau von Kennzahlensystemen.

Internes Kontrollsystem (IKS) & Risikomanagement: Durchgängige Unterstützung des Risikomanagementprozesses auf strategischer und operativer Ebene, beginnend bei der Risikoidentifikation, über deren Analyse, Bewertung, der anschließenden Steuerung über Maßnahmen sowie der Risikoüberwachung und -kommunikation. Aufbau eines umfassenden, in das Risikomanagement integrierten Internen Kontrollsystems (IKS). Unterstützt werden die Definition, Durchführung und Dokumentation von Kontrollen, Kontrollzielen bzw. Tests sowie das Scoping, die Testplanung und Berichterstellung.

Auditmanagement: Beschreibung des Audituniversums mit Prüfobjekten, Erstellung des Auditplans, Durchführung und Bewertung der Audits anhand frei konfigurierbarer Auditkataloge. Erstellung von Auditberichten und Verwaltung von Empfehlungen sowie der daraus resultierenden Maßnahmen inkl. Terminüberwachung des Arbeitfortschritts.

Revisionsmanagement: Das risikobasierte Revisionsmanagement unterstützt die Planung und Durchführung interner Prüfungen und bietet hinreichende Funktionen zum Revisionscontrolling.

Qualitätsmanagement: Erstellung von prozessorientierten, risikobasierten QM-Handbüchern inklusive der Möglichkeit zur Normenverwaltung und Zuordnung von Inhalten zu Normen im Sinne eines Integrierten Managementsystems. Automatische normengerechte Erstellung von Dokumentationen, Konvertierung in PDF oder HTML und Bereitstellung im Intra- oder Internet.

Historie Bearbeiten

Die Idee für DHC VISION entstand aus SAP-Projekten heraus. Das Unternehmen DHC Dr. Herterich & Consultants GmbH, ein Spin-Off des Instituts für Wirtschaftsinformatik von Prof. Scheer in Saarbrücken und ARIS-Vertriebspartner, hatte sich auf die prozessorientierte Einführung und Validierung von SAP-Systemen vor allem im regulierten Umfeld der Life Science Industry spezialisiert. In den Projekten wurde immer wieder die Anforderung gestellt, die modellierten Geschäftsprozesse mit Dokumenten zu verbinden, also Geschäftsprozessmanagement und Dokumentenmanagement zu kombinieren. Die Herausforderung bei anderen Modellierungstools, speziell von ARIS, bestand darin, dass die datenbankverwalteten Geschäftsprozesse nur bedingt mit Dokumentenmanagement verbunden werden konnten. DHC VISION wurde Ende der 90er Jahre mit dem Ziel entwickelt, Geschäftsprozessmanagement und Dokumentenmanagement auf einem System zu integrieren. Das System wurde zu dieser Zeit zur prozessorientierten Dokumentation von SAP-Systemen eingesetzt.

In den weiteren Jahren wurde die Funktionalität des Systems kontinuierlich erweitert, um auch Aufgaben des Qualitätsmanagements unterstützen zu können. 2009 erfolgte ein kompletter Relaunch der Software hin zu einem integrierten Managementsystem zur Planung, Steuerung und Kontrolle von Managementaufgaben. In diesem Zusammenhang wurde die Software um eine Customizing-Komponente erweitert, die auch die Umsetzung beliebiger kundenspezifischer Management-Methoden erlaubt.

Beschreibung Bearbeiten

DHC VISION ist ein Managementystem zur Integration und Optimierung von Managementaufgaben auf einer technischen Plattform. Ziel ist es, in den Bereichen Geschäftsprozessmanagement, Organisation, Qualitätsmanagement, Risk & Compliance Management, IT-Management und IT-Validierung optimale, auf die Anforderungen und Budgets der Kunden hin zugeschnittene Lösungen anzubieten.

Die Plattform ist modular aufgebaut, so dass die angebotenen Lösungen einzeln oder kombiniert eingesetzt werden können. Der Nutzen steigt mit jeder weiteren Lösung, die eingesetzt wird.

Die Idee besteht darin, nicht für jedes Managementsystem eine eigene, von den anderen Managementsystemen unabhängige Datenbasis aufzubauen. Einmal beschriebene Inhalte wie Geschäftsprozesse, Organigramme und Assets (IT-Systeme, Ressourcen, wie Maschinen und Anlagen) werden als Informationsobjekte konsistent in einer Datenbank verwaltet. Die Informationsobjekte mit ihren Beziehungen werden als Analyseuniversum bezeichnet und können grafisch modelliert und textuell beschrieben werden.

Im Rahmen des PDCA-Zyklus lassen sich dann je nach eingesetzter Lösungskomponente (QMS, BPM, IKS, Audit, Revision) die entsprechend anfallenden Aufgaben zyklisch abarbeiten. In der Planungsphase („Plan“) besteht die Möglichkeit, die Unternehmensstrategie, die Unternehmensziele, aber auch einzelne Bereichs- oder Prozessziele sowie alle Risiken datenbankgestützt zu dokumentieren. In der Phase „Do“ wird auf Basis der Strategie, der Ziele und der Risiken die aktuelle Situation hinsichtlich Organisation, Prozessen und Assets analysiert bzw. auditiert oder geprüft/getestet. Hierfür stehen individuell konfigurierbare, wiederverwendbare Fragenkataloge zur Verfügung. DHC VISION unterstützt diese Phase von der Audit- oder Prüfankündigung bis zur Erfassung der Antworten aus dem Fragenkatalog. Die ermittelten Ergebnisse werden in der Phase „Check“ als Kennzahlen oder Balanced Scorecards ausgewertet und in Berichten dokumentiert. Diese enthalten auch Empfehlungen oder Verbesserungsvorschläge, die zusammen mit den Fachabteilungen als Maßnahmen in der Phase „Act“ umgesetzt werden. DHC VISION verwaltet dabei die festgelegten Endtermine sowie die für die Umsetzung zugeordneten Mitarbeiter bzw. Verantwortlichen und erinnert alle Beteiligten automatisch über definierte Workflows an anstehende Endtermine. Die Ergebnisse der Umsetzung fließen dann in die Planungsphase ein und stehen dort für die Erfolgskontrolle, beispielsweise einen Soll-/Ist-Vergleich, zur Verfügung (siehe Abbildung „Konzept von DHC VISION).

Datei:DHC VISION Visual.jpg

Die Software schafft Transparenz auf Vorstands-, Geschäftsleitungs- sowie Führungsebene, um strategische Ziele schneller zu erreichen und in Compliance-konformen Erfolg umzusetzen. DHC VISION schließt die Informationslücke zwischen strategischer Führungs- sowie operativer Umsetzungsebene im Unternehmen.

Systemkomponenten und -eigenschaften:

  • Betriebssystem: Windows
  • Vollständige Integration aller gängigen Microsoft Office Anwendungen (Visio, Word, Excel, MS Project, usw.)
  • Datenbank: SQL Server, Oracle
  • Dokumentenmanagement, Workflows zur mehrstufigen Freigabe und Publikation von Dokumenten
  • Trainingsmanagement zur Schulung beispielsweise neu erstellter Arbeitsanweisungen oder Standard Operating Procedures (SOP)
  • Vielfältige Suchfunktionen / Automatisierte Volltextsuche nach Schlagworten in der Datenbank
  • Versionsmanagement
  • Mandantenkonzept
  • Mehrsprachigkeit
  • Barrierefreiheit
  • Umfangreiche Schnittstellen (bspw. XML-API)

Verbreitung Bearbeiten

DHC VISION wird aktuell von einer Vielzahl namhafter Unternehmen verschiedener Branchen mit weltweit ca. 50.000 Benutzerlizenzen eingesetzt. Dazu zählen z.B. AutoVision, Bayerische Versorgungskammer, Benteler, Dräxlmaier Group, NÜRBERGER Versicherung, SMA Solar Technology, etc.

Dass DHC VISION sich in den letzten Jahren zu einem führenden Produkt auf dem Markt integrierter Managementsysteme entwickelt hat, unterstreichen auch die Bewertungen unabhängiger Analysten:

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Hermann J. Schmelzer, Wolfgang Sesselmann: Geschäftsprozessmanagement in der Praxis. 7. Auflage. Hanser, München 2010, ISBN 978-3-446-42185-1
  2. Thomas Allweyer: Geschäftsprozessmanagement., W3L, Bochum 2005, ISBN 3-937137-11-4
  3. Oliver Bungartz: Handbuch Interne Kontrollsysteme (IKS) - Steuerung und Überwachung von Unternehmen, Erich Schmidt Verlag, Berlin 2011, ISBN 978-3503136728
  4. Marcus Bauer: Integriertes Revisionsmanagement: Praxismodell für eine ganzheitliche Organisation der Internen Revision, Erich Schmidt Verlag, Berlin 2010, ISBN 978-3503120635
  5. Tilo Pfeifer, Robert Schmitt: Qualitätsmanagement: Strategien, Methoden, Techniken, Hanser, München 2010, ISBN 978-3-446-41277-4
Info Sign  Dieser Wikipedia-Artikel wurde gemäß GFDL bzw. CC-by-sa mit allen Versionen importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki