FANDOM


CUBE CMS
Entwickler Daniel Smolcic
Aktuelle Version 1.2.1
(26. April 2012)
Betriebssystem plattformunabhängig
Programmier­sprache PHP, SQL, JavaScript
Kategorie Web-Content-Management-System
Lizenz GPL (Freie Software)
Deutschsprachig ja
www.cubecms.org

CUBE CMS ist ein freies Web Content Management System. Das Projekt wurde im Jahre 2010 gestartet, seit der Fertigstellung 2012 wird die Software als Open-Source unter der GNU (General Public License) zur Verfügung gestellt. CUBE CMS basiert auf der Skriptsprache PHP und MySQL. Support wird durch die Dokumentation, Funktionsreferenz und das Forum geleistet.

Mit PlugIns und innerhalb von Templates können weitere Funktionen zu dem System hinzugefügt werden.

Bedienung Bearbeiten

CUBE CMS wird auf einem Webserver installiert und mit einem Webbrowser benutzt. Außer einem Browser ist zur Benutzung keine Zusatzsoftware erforderlich. Die Nutzung von CUBE CMS gliedert sich in zwei große Bereiche: Die Erstellung des Inhalts und die Ausgabe mittels Templates.

CUBE CMS enthält ein Backend, das der Pflege der Website dient und ein Frontend, das die Website selbst darstellt.

Im CUBE CMS Backend wird die Website verwaltet. Dort wird CUBE CMS konfiguriert, werden Inhalte erstellt und bearbeitet. Ein WYSIWYG-Editor erlaubt es Anwendern ohne HTML-Kenntnisse, redaktionelle Arbeit zu erledigen.

Funktion und Architektur Bearbeiten

Zu den Funktionen gehören unter anderem zeitliche Steuerung zum publizieren von Inhalten, eine Nutzerverwaltung mit detailliertem Rechtesystem, eine interne Suchfunktion.

Es können durch einen flexiblen Caching-Mechanismus sowohl statische als auch dynamische Inhalte ausgespielt werden. Suchmaschinenfreundliche sprechende URLs werden über Regeln erstellt und gespeichert. Regeln bezeichnet Funktionen die beim speichern auf den Inhalt bestimmter Felder angewendet werden und diesen auslesen oder verändern können. Texte, Bilder, Videos und sonstige Dateien aller Formate können in CUBE CMS standardmäßig verwaltet werden.

CUBE verwendet Templates sehr generisch. Es gibt zwei Arten von Templates: Detail-Templates und Listen. Alle Templates lassen sich ineinander einbinden. Dadurch lassen sich Teile einer Seite in kleinere Segmente unterteilen und an verschiedenen Stellen verwenden. Datenbankabfragen werden über Abfrage-Templates gesteuert, in diesen werden die auszulesenden Bereich zusammengeklickt und gespeichert.

Inhalte werden über frei konfigurierbare Eingabemasken gepflegt, zum Beispiel in Form des enthaltenen Rich-Text-Editors, der über eine an gängige Textverarbeitungen angelehnte, WYSIWYG-artige Oberfläche verfügt. Thumbnails werden automatisch nach vordefinierten Einstellungen erzeugt.

Die Inhalte werden in einer relationalen Datenbank gespeichert und stehen unabhängig von dem jeweils verwendeten Template zur Verfügung. Dadurch kann das Erscheinungsbild einer Internetseite allein durch Austausch des Templates vollständig geändert werden, ohne die Inhalte anzufassen. Ebenso können dieselben Inhalte in unterschiedlichen Layouts oder Ausgabeformaten (zum Beispiel XML) präsentiert werden.

Ein integriertes Caching-System speichert Ergebnisse vorher definierter Datenbankaufrufe zwischen. So wird gerade bei hoch frequentierten Seiten die CPU-Belastung gesenkt, die Anzahl der Datenbankabfragen verringert und die Seite damit schneller ausgeliefert.

Weblinks Bearbeiten

  • cubecms.org – CUBE-Entwickler-Website: Online-Dokumentationen und Download
  • cubecms.org/forum – CUBE Forum – Offizielle Community für alle CUBE Versionen


Info Sign  Dieser Wikipedia-Artikel wurde gemäß GFDL bzw. CC-by-sa mit allen Versionen importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.