Fandom

Software-Wiki

ASDIS Management Suite

869Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Die ASDIS (Automated Software Distribution and Inventory System) Management Suite ist eine abgestimmte Sammlung von Programmen zum Systemmanagement der Firma ASDIS Solutions mit Sitz in Berlin, Deutschland. Die erste Version wurde 1989 veröffentlicht. Am 6. September 2010 benannte sich das Unternehmen von ASDIS Software GmbH in ASDIS Solutions GmbH um.

Allgemeines Bearbeiten

Die ASDIS Management Suite ermöglicht das Management von IT-Systemen in komplexen heterogenen und homogenen Umgebungen während ihres gesamten Lebenszyklus.

Funktionen der einzelnen Module Bearbeiten

Die ASDIS Management Suite, die im B2B-Bereich verkauft wird, umfasst:

ASDIS OS Management (OSM) Bearbeiten

OSM (Erstinstallation) stellt eine datenbankgestützte Engine zur Verteilung von File- und Cloning-basierten Betriebssysteminstallationsprofilen zur Verfügung. Per PXE ist es so möglich, dass Erstinstallationen nahezu hardwareunabhängig durchgeführt werden.

ASDIS Software Management (SWM) Bearbeiten

SWM versorgt Systeme in unternehmensweiten heterogenen Netzwerken, geregelt und automatisiert mit Software und Daten. ASDIS Software Management ermöglicht die automatische Versorgung von Systemen unter Unix, Linux und Windows in unternehmensweiten Netzen. Da seine Client- und Server-Instanzen vollständig interoperabel arbeiten, unterstützt ASDIS auch heterogene Netzwerke. ASDIS Software Management unterstützt auch den dezentralen Einsatz kaskadierter Verteilserver.

ASDIS Configuration Management (ACM) Bearbeiten

ACM automatisiert die Prozesse zur Konfigurationsverwaltung und realisiert selbst komplexeste Änderungen an Softwarekonfigurationen, gesichert, reproduzierbar und mit wenig Aufwand. ASDIS ACM enthält die Funktionen zur zentralen und dezentralen Verwaltung von Softwarekonfigurationen und Parametern. ASDIS verfügt über diverse Schnittstellen (Web-GUI, CLI, API, User-Exits und Webservices), die eine einfache Integration in bestehende Infrastrukturen und Prozesse ermöglicht.

ASDIS Information System (AIS) Bearbeiten

AIS ermöglicht das herstellerunabhängige Management von Geldautomaten- und Kiosk-Systemen. Mit dem Modul können Hardware- und Softwarezustände von zentraler Stelle aus überwacht werden. Informationen einzelner Geräte, wie z. B. der Füllstand einer Geldkassette, können mittels XFS oder WMI ermittelt und über verschlüsselte Verbindungen an ein zentrales System zur Weiterverarbeitung übermittelt werden. ASDIS AIS unterstützt Self-Healing-Mechanismen und ist herstellerunabhängig.

Anwendungsbereiche Bearbeiten

Die ASDIS Suite deckt folgende Anwendungsbereiche vollständig ab:

Servermanagement Bearbeiten

Das Management von Servern erfordert die Ausführung häufig wiederkehrender und somit automatisierbarer Tasks:

  • Erstinstallationen
  • Installation von Sicherheitsupdates
  • Installation von Applikationen
  • Verwalten von Inventarinformationen
  • Deinstallation
  • Gesicherte Datenvernichtung

ATM/Kiosk Management Bearbeiten

Die Verwaltung unbedienter ATM/Kiosksystemen stellt besondere Herausforderungen hinsichtlich Sicherheit und Zuverlässigkeit:

  • Self-Healing-Mechanismen
  • SSL-Verschlüsselung
  • Monitoring von Software- und Hardwarekomponenten
  • Integrationsfähigkeit in Unternehmensprozesse

Retail-Management Bearbeiten

Im Retail-Bereich bestehen folgende Anforderungen:

  • Verwaltung mobiler Geräte (MDEs)
  • Administration heterogener Kassenlandschaften
  • Inventarverwaltung von POS-Terminals
  • Integrationsfähigkeit in Geschäftsprozesse

Verbreitung Bearbeiten

Die ASDIS Management Suite wird in unterschiedlichen Ländern Europas eingesetzt. Die Software wird gleichermaßen bei Banken und Versicherungen sowie von staatlichen Organisationen eingesetzt.

Einsatzbeispiele:

  • Eine deutsche Rundfunkanstalt nutzt ASDIS zur Erstinstallation von Windows- und Linux-basierten Servern und zur Verteilung von Software.
  • Ein italienisches Dienstleistungsunternehmen nutzt ASDIS zur Gewährleistung von Monitoring und Verwaltung von Geldautomaten.
  • Eine europäische Bank nutzt ASDIS zum Rollout von Patches und Software auf ihre Server.
  • Ein deutscher Medienverlag verwendet ASDIS zum Rollout von Betriebssystemen und Software.

Geschichte Bearbeiten

Die ASDIS Management Suite entstand 1989 im Rahmen einer Kooperation zwischen der Siemens AG und der Berliner Bank.

1990 wurde ASDIS 2.0 für BS 2000 veröffentlicht. 2005 präsentierte ASDIS das Release 5.0 auf Basis von Technologien wie Application Server und RDBMS-Datenbanken. Die ASDIS Suite erhielt 2007 das Zertifikat „CERTIFIED FOR Windows VistaTM“. 2009 erfolgte die Präsentation des Monitoring-Moduls ASDIS Information System (AIS). 2012 wurde die ASDIS-Version 5.4 mit zahlreichen Neuerungen veröffentlicht.

Weblinks Bearbeiten

Quellen Bearbeiten


Info Sign  Dieser Wikipedia-Artikel wurde gemäß GFDL bzw. CC-by-sa mit allen Versionen importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki