FANDOM


Unter Systems Management versteht man die zentralisierte Verwaltung der IT-Infrastruktur eines Unternehmens.

In einer immer komplexer werdenden, oft heterogenen IT-Landschaft, wobei außerdem zunehmend die ständige Verfügbarkeit der produktionswichtigen IT-Systeme gefordert wird, wird es gleichzeitig schwieriger und notwendiger, jederzeit den Überblick über alle Ressourcen zu behalten. Drohende – oder bereits eingetretene – Engpässe bei der Verfügbarkeit von Ressourcen müssen zeitnah erkannt und behoben werden, ausgefallene Prozesse neu gestartet werden, Fehlverhalten von Prozessen, das sich beispielsweise in Logdateieinträgen ausdrückt, erkannt werden. An Reaktionsmöglichkeiten stehen sowohl die Benachrichtigung von IT-Mitarbeitern als auch eine automatisierte Bereinigung zur Verfügung.

Weitere Möglichkeiten umfassen die Zentralisierung der Benutzerverwaltung, der Betriebssystemverteilung, des Patchmanagement, des Realtime System Management, Active Scripting oder das zentrale Verteilen von Software und der Softwarepaketierung.

Systems Management ist in engem Zusammenhang mit ITIL zu sehen.

Weblinks Bearbeiten