FANDOM


RouterOS ist ein Betriebssystem der Firma MikroTik auf Basis des Linux 3.3.5 Kernels.[1] Standardmäßig ist es auf der Hardware von MikroTik vorinstalliert. Es besteht aber auch die Möglichkeit, RouterOS auf x86 Plattformen zu installieren.

RouterOS wird in verschiedenen Lizenz-Leveln angeboten. Diese reichen aktuell von Level 0 ("Demo") bis Level 6 ("Controller"). Die Level unterscheiden sich sowohl durch Preis als auch das jeweilige Feature-Set. Beispielsweise können RouterOS-Geräte mit Lizenz-Level 3 als Wi-Fi-CPE dienen, nicht jedoch als Access-Point, der mindestens Lizenz-Level 4 erfordert.[2]

Funktionen[3] Bearbeiten

Mit RouterOS lassen sich nahezu alle denkbaren Netzwerk-Szenarien abdecken. Zu den wichtigstens Funktionen gehören:

Ferner auch alle weiteren im Netzwerk benötigten Funktionen wie DNS-Cache/Resolver, DHCP-Server und Client, HTTP-Proxy, Hotspot-Funktionalität und viele nützliche Tools zum Debuggen des Netzwerks.

Zudem gibt es die proprietären WLAN-Protokolle nv2 und nstreme, welche die Probleme von IEEE 802.11 auf langen Strecken lösen und in vielen Fällen mehr Durchsatz bzw. eine geringere Latenz bieten.

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. http://wiki.mikrotik.com/wiki/Manual:RouterOS_features#RouterOS_features
  2. http://wiki.mikrotik.com/wiki/Manual:License#License_Levels
  3. http://wiki.mikrotik.com/wiki/Manual:RouterOS_features
  4. https://wiki.mikrotik.com/wiki/OpenVPN
  5. https://wiki.mikrotik.com/index.php?title=Manual:Interface/EoIP
  6. https://wiki.mikrotik.com/wiki/Manual:CAPsMAN


Wikidata-logo Im Wikidata-Objekt Q913580 befinden sich offene Daten zum Thema und Links zu Wikimedia-Projekten.
Info Sign  Dieser Wikipedia-Artikel wurde gemäß GFDL bzw. CC-by-sa mit allen Versionen importiert.