FANDOM


PacketFence
Pf-user-register
PacketFence Benutzerregistrierung
Basisdaten
Entwickler PacketFence-Team und Inverse Inc.
Aktuelle Version 1.8.2
(8. April 2009)
Betriebssystem Linux
Kategorie Network Access Control
Lizenz GNU GPL
http://www.packetfence.org

PacketFence ist ein System zur Netzwerk-Zugriffskontrolle (NAC). PacketFence hat die folgenden Funktionen: Registrierung von Netzgeräten, Erkennung von abnormalen Netzaktivitäten, proaktive Scans nach Sicherheitslücken, Isolation von problematischen Geräten, Captive Portal, IEEE 802.1X, Integration mit Wireless LANs and DHCP fingerprinting.

LiteraturBearbeiten

  • Ludovic Marcotte, Dominik Gehl: PacketFence. In: Linux Journal. 1. April 2007 [1]
  • Jack Wallen: SolutionBase: Use PacketFence to stop unwanted network traffic. In: Techrepublic. 18. Dezember 2007 [2]
  • Jack Wallen: SolutionBase: Installing and configuring Network Access Control with PacketFence. In: Techrepublic. 20. Dezember 2007 [3]
  • Jack Wallen: SolutionBase: Administer PacketFence with ease via Web interface. In: Techrepublic. 21. Dezember 2007 [4]
  • Regis Balzard, Dominik Gehl: PacketFence Revisited. In: Linux Journal. 1. Januar 2008 [5]
  • Dominik Gehl, Regis Balzard: PacketFence 1.7 offers client-free open-source NAC. In: LinuxWorld.com. 20. August 2008 [6]
  • Cory Buford: Securing your network with PacketFence. In: Linux.com. 23. September 2008 [7]

Weblinks Bearbeiten

Info Sign  Dieser Wikipedia-Artikel wurde gemäß GFDL bzw. CC-by-sa mit allen Versionen importiert.