FANDOM


JTL-Wawi
JTL-Wawi Warenwirtschaftssystem
Maintainer JTL-Software-GmbH, Hückelhoven
Entwickler JTL-Software-GmbH, Hückelhoven
Betriebssystem Windows (ab Vista)
Kategorie Warenwirtschaft
Lizenz Freeware
Deutschsprachig ja
http://www.jtl-software.de

JTL-Wawi ist ein kostenloses Warenwirtschaftssystem, das speziell für den Versandhandel entwickelt wurde.

Entwicklungsgeschichte Bearbeiten

JTL-Wawi ist aus einem Rechnungsverwaltungsprogramm entstanden, das die Brüder Janusch und Thomas Lisson (JTL) aus Hückelhoven im Jahre 2005 als Freelancer für einen Bekannten programmierten. Auf Basis von regelmäßigem Feedback des Nutzers wurde das Programm in den Folgemonaten kontinuierlich weiterentwickelt und zu einer ersten Warenwirtschaft ausgebaut. Parallel veröffentlichten die beiden Brüder, die bis dahin kleine Freeware-Computerspiele programmiert hatten, auch die erste Version der Warenwirtschaft unter dem damaligen Namen "eazySales" als Freeware in diversen Portalen.

In der Folge gingen täglich E-Mails mit weiteren Verbesserungsvorschlägen ein, weshalb kurze Zeit später ein öffentliches Forum eingerichtet wurde eingerichtet. So konnten die Ideen aller Nutzer mit allen Nutzern gemeinsam diskutiert werden. Der Name "eazySales" wurde 2007 in "JTL-Wawi" geändert.

Durch die vielen Ergänzungen und Verbesserungen wurde aus dem Rechnungsverwaltungsprogramm eine Warenwirtschaft mit vielen Funktionen speziell für den Online- und Versandhandel. Fachmagazine wie chip.de[1] und t3n[2], [3] nahmen JTL-Wawi in der Folgezeit in Ihre Anbieterübersichten und Berichte auf.

Laut der Studie von ibi research an der Universität Regensburg GmbH [4] ist JTL-Wawi das im Onlinehandel meistgenutzte Warenwirtschaftssystem im deutschsprachigen Raum.

Produkt Bearbeiten

JTL-Wawi wurde speziell für Versandhändler entwickelt. Angefangen von der Auftrags-, Kunden- und Lieferantenverwaltung über die Sortimentspflege (Variations- oder Konfigurationsartikel, Produkte mit Seriennummer, Mindesthaltbarkeitsdatum oder Charge) bis hin zur Lagerbestandsanpassung und Bestellabwicklung bietet die Software alle für den Versandhandel notwendigen Funktionen.

Schnittstellen Bearbeiten

JTL-Wawi bietet die Möglichkeit, einen eigenen Online Shop zu betreiben oder Waren auf führenden Marktplätzen wie Amazon oder Ebay zu verkaufen. Die Software bietet dazu bidirektionale Schnittstellen (Connectoren) zu GPL Shopsystemen wie xt:Commerce, OsCommerce, VirtueMart und Zen Cart, zum JTL-Shopsystem Shop3 und zu den Marktplätzen.

Erweiterungen Bearbeiten

Neben der eigentlichen Warenwirtschaft sind Erweiterungsbausteine vom Hersteller oder Drittanbietern verfügbar.

Community Bearbeiten

JTL-Wawi wurde von Anfang an von einer großen Nutzergemeinde quasi mitentwickelt. Philosophie des Herstellers ist, das Feedback der Anwender stets in die Weiterentwicklung der Produkte einzubeziehen. Deshalb bietet JTL-Software allen Nutzern ein Portal für Verbesserungsvorschläge sowie ein Online-Forum an. Aktuell sind dort 19.078 Benutzer registriert, 59.654 Themen und 369.372 Beiträge vorhanden.

Kritik Bearbeiten

Als Kritikpunkt wird häufig angeführt, dass JTL-Wawi noch Beta-Status hat und in diesem Stadium noch mit Fehlern zu rechnen ist. Es gibt ferner keine öffentliche Roadmap, an welcher die zukünftige Entwicklung transparent eingesehen werden kann oder einen Bugtracker, um bekannte Fehler einzusehen. Für diese Zwecke wird das Forum genutzt, in welchem Fehler gemeldet werden und Ausblicke auf zukünftige Entwicklungen genannt werden.

Kritikpunkte aus Entwicklersicht sind fehlende offene Schnittstellen und keine bzw. nur minimale Anpassungsmöglichkeiten.

Weblinks Bearbeiten

  • Wiki zum Thema Warenwirtschafts-Systeme, Fakturaprogramme, ERP-Programme WaWiki

Freeware-Downloadportale Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. chip.de, "Für jeden Anspruch die passende WaWi - Warenwirtschaftslösungen für den Mittelstand"
  2. t3n Magazin, "ERP und Warenwirtschaft: Die große Anbieterübersicht für den Online-Handel"
  3. t3n Magazin, "E-Commerce: Anbindung von Magento an Warenwirtschaft/ERP, vier Lösungen vorgestellt"
  4. Studie von ibi research an der Universität Regensburg GmbH "Shop-Systeme, Warenwirtschaft und Versand - So verkaufen Online-Händler" Seite 97, Stand: November 2011, ISBN 978-3-940416-32-2
Info Sign  Dieser Wikipedia-Artikel wurde gemäß GFDL bzw. CC-by-sa mit allen Versionen importiert.