FANDOM



hyperMILL
Entwickler OPEN MIND Technologies AG
Aktuelle Version 2014.1
Betriebssystem Windows XP, Windows Vista, Windows 7 (32-/64-Bit)
Lizenz kommerziell
Produktwebsite

hyperMILL ist die CAM-Software der OPEN MIND Technologies AG. Der Hauptsitz von OPEN MIND ist im bayerischen Weßling.

hyperMILL besitzt eine Windows-orientierte Bedienoberfläche. Viele unterschiedliche Bearbeitungsstrategien und Optimierungsfunktionen erlauben es, flexibel NC-Programme zu entwickeln, mit denen verschiedenartige Teile auf einer Fräsmaschine gefertigt werden. Zu den Optimierungsfunktionen gehören Rohteilnachführung sowie Kollisionskontrolle und -vermeidung, die übergreifend für alle Strategien nutzbar sind. Das Programmieren wiederkehrender Geometrien wie Bohrungen oder Taschen wird mit der Feature- und Makrotechnologie standardisiert und automatisiert, wodurch Unternehmen schneller und kostengünstiger produzieren können.

Mit den CAD-Integrationen von hyperMILL für die eigenen Systeme hyperCAD-S und hyperCAD sowie die namhaften CAD-Programme Autodesk Inventor und SolidWorks können Unternehmen zudem durchgängige Prozessketten realisieren. Dabei greifen das CAD-System und das CAM-System immer auf das gleiche, gemeinsame Datenmodell zu. Dies gewährleistet mehr Sicherheit im gesamten Prozess. Darüber hinaus stehen eine Reihe von Direkt- und Standardschnittstellen für hyperMILL zur Verfügung. Ergänzt wird das mit hyperMILL aufgebaute CAM-Konzept durch leistungsfähige Postprozessoren. Sie stellen die Verbindung zwischen CAM-Programm und CNC-Maschine mit intelligenter Steuerung her.

Einsatzgebiete sind der Modell- und Prototypenbau, Werkzeug- und Formenbau, Maschinenbau, Turbinenfertigung, Luft- und Raumfahrtindustrie, Automobilindustrie, Motorsport, Medizintechnik sowie die Schmuck- und Uhrenindustrie. Für Geometrien wie Impeller/Blisks,Turbinenschaufeln, Formkanäle und Reifen bietet hyperMILL Spezialapplikationen, um deren Programmierung zu vereinfachen.

Geschichte Bearbeiten

  • 1994: Die OPEN MIND Software Technologies GmbH wird gegründet
  • 1996: hyperMILL in Inventor: OPEN MIND erhält die Auszeichnung „Autodesk Developer of the Year“
  • 1999: Das Verfahren zur 5Achs-Simultanbearbeitung von Kavitäten wird patentiert
  • 2000: Das Verfahren zur 5Achs-Simultanbearbeitung von Turbinen wird zum Patent angemeldet
  • 2007: hyperMILL steht als CAD-Integration unter SolidWorks zur Verfügung (Goldpartner)

Ausbaustufen Bearbeiten

  • hyperMILL 2D
  • hyperMILL Classic (2D- und 3D-Strategien)
  • hyperMILL Expert (2D-, 3D- und HSC-Bearbeitung)
  • hyperMILL 5AXIS (5Achs-Strategien)
  • Spezialapplikationen (Impeller/Blisks, Turbinenschaufeln, Formkanäle und Reifen)
  • hyperMILL millTURN (Fräsdreh-Strategien)

Auswahl von mit hyperMILL gefertigten Werkstücken Bearbeiten

  • Das Größte: eine 11,5 m hohe Buddha-Statue
  • Das Kleinste: das 6 mm kleine Gehäuse einer Sondenkamera
  • Die höchste Stückzahl: die Schuhsohle eines Sportschuhs.
  • Das Verantwortungsvollste: ein Ventilgehäuse für den Primärkühlkreislauf eines Kernkraftwerks
  • Die weiteste Entfernung zurückgelegt: Teil einer Marssonde.

Weblinks Bearbeiten


Info Sign  Dieser Wikipedia-Artikel wurde gemäß GFDL bzw. CC-by-sa mit allen Versionen importiert.